Handel, Handwerk

Grano Moreno – die Kaffeerösterei

Frisch geröstete Kaffeebohnen

Röstaromen durchströmen die Straßen

Es ist heiß, die Klimaanlage im Auto läuft ächzend am Anschlag, als ich das Städtchen Velburg in der Oberpfalz erreiche. In einer Seitenstraße versteckt sich hinter einer eher unauffälligen Fassade die Kaffeerösterei Grano Moreno mit angeschlossenem Café.

Im stilvoll eingerichteten Laden wird gerade geröstet, was die Raumtemperatur im Sommer auf eine fast unerträgliche Höhe treibt. Dabei steht Bernhard Burnickl barfuß und gelassen neben seiner Röstmaschine und kontrolliert mit fachmännischen Blick den Röstgrad der in der Trommel befindlichen Kaffeebohnen.

Kontrolle des Röstgrades

Kontrolle des Röstgrades

Der Duft der frisch gerösteten Bohnen durchströmt den gesamten Verkaufsraum und breitet sich auch durch die offene Türe auf der Straße aus. Gerade so, als wollten die Aromaschwaden vorbeischlendernde Touristen des kleinen Städtchens in den Laden locken.

Bernhard ist gemeinsam mit seinem Bruder Peter Gesellschafter der 2016 eröffneten Kaffeerösterei und mit Herz und Seele mit Kaffee verbunden. Der studierte Maschinenbauer entdeckte bereits während seiner Studienzeit seine Leidenschaft für die Kaffeevielfalt, zerlegte Röstmaschinen und untersuchte dabei die Thermodynamik der Anlagen. Als Krönung seines Studiums schrieb er seine Bachelorarbeit bei der deutschen Röstergilde. Das Handwerk des Röstens lernte er in einer Rösterei in der er neben seines Studiums arbeitete.

Mehr als „nur“ Kaffee

Das Produktsortiment enthält Kaffeemischungen mit spannenden Namen wie Tremendo (der Teuflische), Alma Negra (die schwarze Seele) oder Dale Fuerte (gib ihm Saures) auch den ersten gesegelten Projektkaffee der Co2-neutral nach Bremen transportiert wird.

Bei weiteren Projektkaffees werden die Kaffeebauern im biodynamischen Anbau der Kaffeepflanzen ausgebildet oder auch eine Schildkrötenaufzuchtsfarm in Nicaragua mit 5 Euro pro verkauften Kilogramm Kaffee unterstützt.

Der umtriebige Unternehmer wird in Kürze seinen Kaffee in kompostierbaren Kapseln anbieten, die von jedem Kunden selbst mit den bevorzugten Kaffeesorten konfiguriert werden können. Auch dies ist ein Schritt in die ökologisch richtige Richtung und wird in Zukunft die Kapselberge einiger Büros schmälern.

Das Interview gibt es hier auf die Ohren

Fotos, Video, Interview und Redaktion: Michael Ruhland Hemau www.foto-ruhland.de

erschienen am: 14.08.2017

Firma: Grano Moreno Kaffeerösterei
Person mit Herzblut: Bernhard Burnickl
Ort: D-92355 Velburg
Website mit Herzblut: http://www.grano-moreno.de