Neueste Artikel

zwei neugierige Straßen

Jura-Strauß, die Straußenfarm

„Bin im Stadel der Straußenfarm“

Als ich in Münchsried die Straußenfarm besuche, versuche ich erstmal Tanja, die gemeinsam mit ihrem Mann eine Straußenfarm im schönen Naabtal betreibt, im Wohnhaus der beiden anzutreffen. Ein Zettel an der Haustür mit der Aufschrift „Bin im Stadel“ verrät mir, daß die frische Straußenzüchterin wieder bei Ihren Tieren auf dem benachbarten Hof ist. Weiterlesen

gestapelte Holzbohlen mit Textur

Mewis und Mewis, die Holzhändler

Ein schwerer Stapler stößt mit lautem Brummen eine bläuliche Rauchwolke aus dem Auspuff. Die Ladung senkt sich langsam auf die meterhoch getürmte Ware und kommt auf den Abstellklötzen mit einem Ruck zu liegen.

Hunderte Kubikmeter auf Rohmaß gesägte Holzbohlen lagern in der Halle von Mewis & Mewis, den beiden symphatischen Brüdern in Pollenried nähe Regensburg. Langsam verzieht sich der Qualm des Gabelstaplers und der Geruch der Weiterlesen

Inhaber von Orgelbau Meier und Buchner GmbH

Meier und Buchner, die Orgelbauer

Orgelbau in Niederbayern

Meterhohe, mit Stacheldraht versehenen Sicherheitszäune umgeben die angrenzende Militäranlage, nur wenige Häuser säumen die Straße. Wer sich hier niederläßt der hat einen triftigen Grund dazu oder ist hier aufgewachsen – so wie Thomas Meier.

Wenn man Thomas in die Augen sieht, dann strahlt einem viel Ruhe entgegen. Ruhe die von einem Menschen, der im Einklang seines Tuns ist, ausgeht. Würde man den Beruf raten müssen, so würde sicherlich Schreiner eines der ersten Berufe sein auf den man tippt. So falsch liegt man damit nicht, denn Thomas ist nicht nur Schreiner sondern Weiterlesen